Posts tagged schule

Wann ist die beste Zeit für Hausaufgaben

Nach der Schule spielen Kinder besser erst einmal. Denn dann haben die meisten Jungen und Mädchen ein Leistungstief und da würde ein stures Hausaufgaben machen nur wenig Sinn bringen.

Die Leistungsfähigkeit nimmt erst wieder am Nachmittag zu. Die beste Zeit für Hausaufgaben ist zwischen 16.00 und 17.00 Uhr. Da aber jedes Kind anders ist, sollte es selbst über den Hausaufgabenzeitpunkt mitentscheiden dürfen. Gut ist sich auf eine Uhrzeit zu einigen und diese 14 Tage lang auszuprobieren. Bewährt sie sich, sollte sie zur Regel werden.

Doch nicht nur der Beginn, auch den Ablauf und das Ende der Hausaufgaben sprechen Eltern besser mit ihrem Kind ab. Für Sechs- bis Achtjährige empfiehlt es sich eine Hausaufgabenzeit von 40 bis 50 Minuten zu vereinbaren. Sind die Arbeiten danach nicht erledigt, könnten weitere 10 bis 20 Minuten angehängt werden. Ist der Nachwuchs dann immer noch nicht fertig, dann sollten die Eltern ihre Hilfe anbieten. Besser ist es aber, die Hausaufgaben abzubrechen und dem Lehrer eine Notiz zu schreiben.

Damit es möglichst wenig Streit um die Hausaufgaben gibt, sollten Eltern nicht die ganze Zeit danebensitzen. Besser ist es daher, die Aufgaben am Anfang zu erklären und die Ergebnisse am Ende durchzusprechen. Möchte das Kind Tipps haben, sollten diese kurz ausfallen und das Kind anregen, selbst zur Lösung zu gelangen. Setzen sich Eltern doch dazu, halten sie sich besser mit Kommentaren zurück. Denn ständige Belehrungen fördern nicht das Denken.

Advertisements

Leave a comment »

Die besten Lerntechnicken. Teil 1

Ich habe im laufe meines Lebens verschiedene Lerntechniken kennengelernt und eine Reihe davon habe ich geübt und oft benutzt. Es hat mich immer überrascht wie viel einfacher und besser man lernt wenn man eine Technick benutzt. Manche Technicken sind so effizient, dass ich sie mit der Erfindung der Rades oder der Glühbirne vergleiche.

So kann man durch Technick zum Beispiel folgende Leistungen erbringen:

3 mal schneller als normal lesen und dabei 20% mehr im Sinn behalten

5-6 mal mehr Begriffe im Sinn halten (zum Beispiel Listen mit bis zu 70 Begriffen)

sich Zahlen mit bis zu 15 Ziffern problemlos merken

ein Finanzbuch in 4 Stunden lernen und dabei 75% des gelernten für mindestens 6 Monate im Sinn halten

Und das sind nur mittelmässige Leistungen von Menschen die Lerntechnicken benutzen. Leute die das wirklich üben, schaffen leicht das Doppelte, und die die auch begabt sind das Dreifache und kommen ins Fernsehen.

Ich werde euch verschiedene Technicken in einer Serie vorstellen und euch Tips geben wie ihr sie benutzen könnt. Ich empfehle sie gleich auszuprobieren, wenn ihr sie gelesen habt. Ihr könnt sie auch euren Freunden und Kindern empfehlen – sie werden sich sehr freuen und nützlich wird es bestimmt sein.

Meine Erfahrung und die meiner Freunde die darin geübt sind, zeigt das niemand dumm ist oder nicht begabt ist zu lernen, sonder dass viele die falsche oder keine Technick benutzen. Also: Augen auf!

Na dann, bis bald…

Comments (3) »

Selbsthilfe für Lernprobleme

Wenn Kinder in der Schule nicht so gut sind, kommt es oft vor das Eltern zu teuren und uneffizienten Mittel greifen. Es gibt einfache Methoden durch die man seinen Kindern helfen kann einfacher zu lernen.

Ein Problem das sehr oft auftritt ist keine Lust zum Lernen oder Hausaufgaben machen, ja sogar ein totaler Ekel davor. Kinder spielen viel lieber. Deshalb ist es wichtig, dass der Ort an dem gelernt wird nur dafür benutzt wird. Warum? Weil man dann direkt in Lernstimmung kommt wenn man sich dort befindet. Das macht es leichter anzufangen und den Rhytmus zu steigern, bzw. zu halten. Das kann die Produktivität mit bis zu 20% steigern. Aus dem selben Grund werden Büros benutzt, selbst wenn man auch von zu Hause arbeiten kann.

Der Ort an dem gelernt wird sollte gut durchlüftet sein. Das Gehirn verbraucht Unmengen an Oxygen, wenn es stark gefordert ist. Viel Licht sollte es auch geben, am besten natürliches Licht. Das ist besser für die Augen und ermöglicht es schneller zu lesen oder zu schreiben. Dies kann die Produktivität mit bis zu 15% steigern.

In der nähe sollte es ein entspannendes Bild geben, oder ein Objekt das man lieb hat. Das hilft winzige Pausen zu nehmen die den Eifer wieder regenieren wenn er mal anfängt zu schwinden. Aber Achtung: alles was die Aufmerksamkeit weglockt sollte enfernt werden. Deshalb: beim Lernen lieber Ruhe, ausser das was gelernt werden muss ist sehr einfach. Dann kann leise angenheme Musik helfen, bseonders wenn sie keinen Text hat.

Leave a comment »