Aufblasbare Pools sind mit Giftstoffen belastet

Die Zeitschrift „Ökotest“ hat in ihrer neusten Ausgabe 13 aufblasbare Becken getestet und festgestellt, dass diese überwiegend mit Giftstoffen belastet sind. Daher solten Eltern besser zu den Hartschalenmodellen greifen

Von den 13 getesteten aufblasbaren Becken haben neun die Note „ungenügend“ erhalten, weil die Giftstoffbelastung zu hoch wawr.  Zwei Hartschalenmodelle wurden dagegen als gesundheitlich unbedenklich eingestuft.

Grund für die schlechten Noten sind die aus Chinaprodukten, wie Spielzeug bekannten Weichmachen. So fanden die Tester in den belasteten Produkten unter anderem genau diese Weichmacher – darunter einige, deren Verwendung in Spielzeug und Babyartikeln laut einer EU-Richtlinie verboten ist, weil sie die Fortpflanzungsorgane schädigen können.

Die Belastung bei einem getesteten Produkt war dabei sogar so hoch, dass es hätte gar nicht verkauft werden dürfen. Viele der gefunden Giftstoffe, waren dabei wasserlöslich und könnten daher beim Plansch im Wasser in den Körper der Kinder gelangen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: