Eifersucht, eine Krankheit?

everystockphoto_162820_m

Wir werden immer wieder von Eifersucht gesteuert. Sogar seit der Kindheit. Wenn man ein schönes Spielzeug hatte oder eine schöne Schultasche hatte, waren die anderen Kinder eifersüchtig. Später, wenn man eine bessere Note kriegte, oder ein schönes Kleid bein Abschluss hatte, oder wenn man mit einem tollen Typen zusammen war, dann eifersüchtig auf jeder potentiellen Gegenspielerin, Eifersucht ist also perfekt normal.

Aber bis zu einem Punkt, wenn sie zur Besessenheit werden könnte. Und in diesem Fall sollte man auch zu einem Psychologen gehen.

Eifersucht kann man auch mit der Posessivität in Bezug bringen. Also die Angst, dass dein „Besitz“ im Besitz von jemand anderen geraten könnte. Wie kann man diese Angst bekämpfen?  Es ist nicht einfach, aber es ist möglich

Man muss damit beginnen, sich einzugestehen, das man eifersüchtig ist. Es ist zu deinem Besten, Eifersucht bringt dich zum Leiden, und dann auh die anderen

Meisten stellen sich die Eiversüchtigen nicht in den Schuhen der anderen, und dulden die gleihe Behandlung nicht. Der Eiversüchtige darf alles. Meistens hat so eine Beziehung auch keine Zukunft.

Es ist zwar wahr, dass Eiversucht auch ihre guten Seiten hat. Es kann manchmal die Beziehung enger machen, die Leidenschaft der Beziehung hervorheben, besonders in der Anfangszeit der Beziehung.

Wenn man aufpassen kann, dass nichts außer Kontrolle gerät, kann man Probleme vermeiden. Man muss versuchen, das Vetrauen des anderen zu gewinnen, und dem anderen zeigen dass man auch Vetrauen hat. Man muss auch ständig kommunizieren, egal in was fü einer Situation man sich befindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: