Der Schönheitswahn des 21 Jahrhundert

Die ästhetische Chirurgie liegt schon seit mehr als 10 Jahren voll im Trend. Nicht nur Frauen sind dem Schönheitswahn nachegegangen sondern aus unsere lieben Männer.

Der „Playboy“ hat gefragt und erstaunliche Antworten erhalten: Demnach verbringen deutsche Männer rund 30 Minuten täglich im Bad und damit vier Minuten mehr als Frauen. Zwei Drittel der Herren benutzen Gesichtspflegeprodukte und geben im Monat rund 40 Euro für Pflegeartikel und Parfüm aus. Jeder achte Mann besucht ein Kosmetikstudio und 11% erklärten, sie würden auch eine Schönheitsopretaion durchführen lassen. Bei diesen Eingriffen werden Fettabsaugungen, Bauchdeckenstraffungen und Gesichtskorrekturen favorisiert.

Außer den schmerzhaften und risikovollen Operationen kann man sich auch Gift, dank der fortgeschrittenen Medizinforschung,  im Gesicht einpritzen lassen. Ist das nicht toll?

Botox, die Lieblings Methode der Promis, also Botulinumtoxin  ist ein neurotoxisches Protein und ein pharmakologisch hochwirksames Exotoxin, welches auf neuronaler Ebene, insbesondere bei der Signalübertragung vom Gehirn zu den Muskeln, im Körper wirkt.

Ein Anteil der Muskeln wird behemmt also können sich weitere Falten nicht bilden und die Ausdrucksfalten werden vermindert. Das Gift lähmt also die Muskeln teilweise. Es gibt  viele Leute die darauf schwören und das Wundergift für nichts auf der weglassen würden. Wir sehen sie jeden Tag in Fernsehen oder in den Zeitschriften, ob sie jetzt gut oder lächerlich aussehen, ist fraglich, zum Beispiel die ewig jung gebliebene Madonna, Meg Ryan, oder der harte „Bursche“ Silvester Stalone. Es gibt sogar Botox Partys, dort kann man sich betrinken während man das Gift gepritzt bekommt. Was will man mehr? Doch nicht nur ältere Menschen machen das, sondern auch junge Leute besonders junge Frauen, die schon mit 22, 23 Jahren anfangen beim Schönheitsdoktor zu gehen, um zu sehen was man an ihnen „verbessern“ kann. Erstaunlicher Weise befürworten das viele Ärzte besonders die Botox Spritzen, damit man die Falten vorbeugen kann. Also freuen sich die Mädels darüber, egal ob sie mit einem fast ausdruckslosem Gesicht herumlaufen müssen. 80 Prozent der unter 30 jährigen würden sich unters Messer legen. In Deutschland wünscht sich jedes fünfte Kind zwischen neun und 14 Jahren eine Schönheits-OP . Es macht den Eindruck das eine solche Operation wie ein Friseurbesuch angesehen wird.

Advertisements

3 Antworten so far »

  1. 1

    Nur ein Trend hoffentlich. Der Schoenheitsideal hat sich waehrend der Jahrhunderte n-Mal veraendert. Eine Heimkehr zum Naturalismus nach diesen Jahren der Bulimie und der Anorexie ist schon im Schwung.

  2. 2

    […] Das schreiben andere Seiten über „Meg Ryan“:Der Schönheitswahn des 21 Jahrhundertsiehtsoaus […]

  3. 3

    schweizerkrieger said,

    Die sind sich alle nicht bewusst was sie sich da spritzen. Es gibt noch keine verlässlichen Langzeitstudien. Einfach spritzen um schöner auszusehen. Jedoch die meisten sehen danach aus wie Fantasie Wesen aus einer anderen Welt. Einfach abartig.


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: