Die Wahrheit über Geld

Wer sich aktuelle die Nachrichten über die amerikanische Bankenkrise durchliest, der hat mit unvorstellbaren Zahlen zu tun. 700 Milliarden Dollar Staatshilfe sind ein schönes Taschengeld für ein paar bankrotte Banken, oder? Wir können uns bei so großen Geldmengen keine Vorstellung mehr machen, wie viel es ist. Was bedeuten 700 Milliarden Dollar. Wir haben ja noch nicht mal eine Vorstellung, wie viel 1 Milliarde Dollar sind! Zum Vergleich: 700 Milliarden entsprechen etwa 35 Millionen Mittelklassewagen, in ganz Deutschland gibt etwas mehr als 45 Millionen zugelassene PKW. In den USA leben etwas mehr als 300 Millionen Menschen, für die nun pro Kopf ca. 2000 Dollar frisch gedrucktes Geld in den Umlauf gebracht wird.

Wir alle hetzen dem Geld hinterher, wissen aber eigentlich so gut wie nichts über seine Geschichte, über seine Bedeutung und die Mechanismen des internationalen Geldverkehrs.

Beim täglichen Einkauf kann man eine unwiderrufliche Tatsache beobachten, die in Börsenkreisen wie folgt formuliert wird. Wenn man Geld verliert, dann ist es nie weg, es gehört nur jemand anderem. So ist es auch bei den Verlusten bei der amerikanischen Immobilien- und Bankenkrise. Es ist kein Geld vernichtet worden, es wurde nur umverteilt. Dieser Umstand alleine würde zu keiner Krise führen, doch wenn Geld verteilt wird, das gar nicht existiert, dann wird es unangenehm. Wenn sie ihr Auto verkaufen und dafür Geld erhalten, ist alles im Lot, doch wenn sie das Geld erhalten und ausgeben, ohne jemals ein Auto besessen zu haben, das sie dem Käufer als Gegenwert anbieten können, dann haben sie ein Problem. Dieses Problem haben nun die amerikanischen Banken.

Der Wohlstand der Amerikaner besteht aus einem interessanten Deal mit seinen Lieferanten. Exportierende Staaten liefern Produkte und erhalten als Gegenleistung buntes Papier mit dem Bild eines toten amerikanischen Präsidenten darauf. Manchmal bekommen die exportierenden Staaten eine Gegenleistung, wenn sie etwas von dem Papier zurückgeben, aber immer nur soviel, wie es den Amerikaner gerade passt. Der Wohlstand beruht also auf dem Prinzip, dass viele Chinesen für ihre Arbeit nur eine geringe Gegenleistung bekommen und den Mehrwert ihrer Arbeit nach Washington schicken. Da durch das Ende des kalten Krieges immer mehr Menschen für ihre Arbeit den entsprechenden Gegenwert verlangen, geht es den Menschen in den reichen Ländern jetzt etwas schlechter. Wir haben nicht mehr so viele Menschen, die durch ihre Regierungen gezwungen, auf eigenen Wohlstand verzichten wollen.

Zum Anfang fanden die Amerikaner das auch gut, denn natürlich haben die Menschen in Osteuropa nicht sofort den gleichen Lohn bekommen wie in Westeuropa und außerdem haben sie mit dem Geld den Amerikanern ihre Überproduktion abgekauft, die sie sowieso nicht mehr benötigten.

Wie lange das auf Ausbeutung beruhende modern Geldwesen, ein Nachfolger der Kolonialisierung, noch funktioniert, das bleibt abzuwarten, aber Analysten gehen von gravierenden Veränderungen der Weltwirtschaft in den nächsten Jahren aus, was auch mehr als logisch wäre.

Advertisements

3 Antworten so far »

  1. 1

    Diese amerikanischen Wirtschaftskrisen passieren doch regelmaessig. Boersenkrach dann wieder Geschaeftsboom. Oelkrise und dann wieder ein Aufschwung. Die Krise jetzt dauert noch ein paar Monaten und dann werden sie sich wieder gierig Hauser und Autos auf Kredit kaufen.

  2. 2

    Bianca Witte said,

    Soll dass heissen dass der heutige Stand der Welt zurueck vom Kolonialzeitalter herzuleiten ist? Es gibt noch eine gesunde Mittelschicht in Amerika und die ist eigentlich gar nicht von diesen Problemen betroffen.

  3. 3

    prana said,

    Naja alles bricht Zusammen und es ist nicht mehr zu halten. Die breite Masse der Menschen weis nicht wie das Geld funktioniert, sie wissen zwar 1000+ Namen von den bescheuerten VIPS und wer mit wem Pimpert aber Geld, NULL info darüber.

    @Bianca Witte Es gibt KEINE gesunde mittelschicht in der USA mehr, schaut dir mal „The Coming Collapse of the Middle Class“ auf youtube. Zusmal ich habe viele Kontakte zu US Leuten und sie bestätigen das ….


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: