Verbrennungen

Jeder hat sich mal beim Kochen oder Backen verbrannt, indem er ein heißes Gefäß angefasst oder Ölspritzer abgekommen hat. Je nach Stärke der Verbrennung sind die Schmerzen am Anfang manchmal recht unerträglich und bei größeren Verbrennungen muss man auch unbedingt zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen.

Bei kleineren Verbrennungen hilft am besten eine Salbe gegen Verbrennungen. Sie kühlt und heilt zu gleich. Was überhaupt nicht hilft ist das Kühlen mit Eis oder Wasser. Hier gibt es zwar immer mal wieder Haushaltstipps in diese Richtung, aber es ist leider völliger Unfug. Die Kälte lässt einen zwar am Anfang den Schmerz nicht spüren, aber wenn man mit der Kühlung aufhört, ist er umso schlimmer und vor allem länger. Wer keine Salbe im Hause hat, der sollte einfach für wenige Minuten die Zähne zusammen beissen und versuchen sich mit etwas abzulenken. So wird man am schnellsten den Schmerz los und kleine Brandverletzungen heilen ja auch schnell von alleine wieder aus, so dass man auf eine Behandlung verzichten kann.

Noch besser ist es allerdings sich nicht zu verbrennen, dann braucht man keine Salbe, keinen Arzt und auch nicht die Zähne zusammen beissen.

Advertisements

7 Antworten so far »

  1. 1

    Tatyanna said,

    Wenn die Kälte bei den Verbrennungen nicht hilft,warum wissen wir alle dass bei einer Verbrennung zuerst etwas kaltes auftun musst? Und man merkt dass der Schmerz vorbeigeht… ich finde es interessant dass man etwas verwendet oder weiss,dass ganz falsch ist,aber alle glauben dass e das Richtige ist. Grüsse!

  2. 2

    PetraHenning said,

    In letzter Zeit habe ich auch total neue Dinge erfahren, die meinen bisherigen Kenntnissen widersprechen. Also, du bist nicht die einzige, die sich wundert Tatyanna

  3. 3

    Biank said,

    Besser gesagt, ihr seit nicht die einzigen die sich wundern :))

  4. 4

    Astridy said,

    Wie ich auch im vorigen Beitrag geschrieben habe.. gibt es viele Sachen von denen wir keine Ahnung haben, aber wir sind solche Alleswisser! 🙂

  5. 5

    Jmu said,

    Stimmt Astridy, wir behaupten alles gut zu machen, und von alles eine Ahnung zu haben, aber besser gesagt sind wir manchmal total daneben. 🙂

  6. 6

    Biggi said,

    Vorsicht! Das stimmt nicht wirklich! Bei Verbrennungen ersten Grades SOLLTE mit Leitungswasser gekühlt werden. Wer mit Eis kühlt, sollte sehr vorsichtig sein, die Haut nicht durch zu starke Kälte zu schädigen. Beim Kühlen immer wieder Pausen machen. Sobald die Haut „offen“ ist, Vorsicht, da Infektionsgefahr! Spezielle Salben sind bei leichten Verbrennungen sinnvoll – da aber am Besten in der Apotheke fragen und nicht irgendwas aufbringen. Verbrennungen ersten Grades heilen aber meist von selbst gut ab. Bei schweren Verbrennungen mit Blasenbildung oder offenen Wunden NICHT kühlen und NICHTS auf die Wunde aufbringen, sondern sofort zum Arzt bzw. einen Notarzt rufen (wenn sehr schlimm)! Die Wunden am Besten nur mit sterilen Wundauflagen abdecken, beruhigend auf den Betroffenen einreden und auf den Notarzt warten.
    NIEMALS Mehl, Öl oder andere „Hausmittel“ auf die Brandwunde streuen!!!! Liebe Grüße, Biggi

  7. 7

    Joe said,

    Habe beste Erfahrungen mit Theresienöl sollte in jedem Kühlschrank drinnen sein 🙂


Comment RSS · TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: