Selbsthilfe in Entwicklungsländern

Um in Ländern der dritten Welt wirklich zu helfen, reicht es nicht Getreide und Medikamente zu senden, sondern man muss der Bevölkerung zeigen, wie sie sich dauerhaft selber helfen können.

Ich finde es den größten Blödsinn, dass jahrzehntelang die Gelder der Entwicklungshilfe einfach irgendwo unterwegs verschwunden sind oder bei Diktatoren wie einem Mugabe in der privaten Schatulle verschwinden, oder noch schlimmer, für Rüstung ausgegeben werden.

In den letzen Jahren haben das auch die europäischen Regierungen verstanden und jetzt werden immer mehr Projekte so angelegt, dass sich die Menschen dort nach dem Ablauf der Unterstützung selber weiter helfen können.

Ich hoffe, dass es der erste richtige Schritt zur Vermeidung von Hunger und Armut in der dritten Welt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: